Bundestag : Schäuble und Däubler-Gmelin dienstälteste Politiker

Innenminister Schäuble und die frühere Justizministerin Herta Däubler-Gmelin sind mit nunmehr 34 Jahren im Bundestag die dienstältesten Politiker des Parlaments.

Berlin - Innenminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Ex-Justizministerin Herta Däubler-Gmelin (SPD) sind in der laufenden Legislaturperiode die dienstältesten Politiker des Bundestages. Beide gehören dem Parlament seit 1972 an und sind Mitte Dezember genau 34 Jahre Abgeordnete, wie der Informationsdienst "Politikerscreen" mitteilte. Kein anderer Abgeordneter im derzeitigen Bundestag komme auf eine so lange Amtszeit.

Gleichzeitig rücken Schäuble und Däubler-Gmelin auch in die historische Top Ten der dienstältesten Bundestagsabgeordneten vor. In der Rangliste aller Mandatsträger seit 1949 liegen Schäuble und Däubler-Gmelin den Angaben zufolge auf dem geteilten neunten Platz. Spitzenreiter ist der frühere Bundestagspräsident Richard Stücklen (CSU). Er gehörte dem Parlament zwischen 1949 und 1990 insgesamt 41 Jahre, einen Monat und 13 Tage an.

Die Marke von 30 Bundestagsjahren erreichen demnach sieben Abgeordnete. Wirtschaftsminister Michael Glos (CSU), Lothar Ibrügger (SPD), Eduard Lintner (CSU), Heinz Riesenhuber (CDU), Gert Weisskirchen (SPD), Willy Wimmer (CDU) und Matthias Wissmann (CDU) gehören dem Parlament seit 1976 an. Im Durchschnitt sitzen die derzeitigen Abgeordneten seit knapp acht Jahren im Bundestag. (tso/ddp)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar