Politik : Bundestagspräsident Wolfgang Thierse: "Über die künftige Struktur muss man reden."

Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) hält eine Doppelspitze von Generalsekretär und Bundesgeschäftsführer in seiner Partei nicht für ausgeschlossen. Parteichef und Bundeskanzler Gerhard Schröder werde bis zum Sonntag ein strukturelles Konzept vorlegen, in dem diese Überlegung eine Rolle spiele, sagte Thierse am Dienstag am Rande eines Wahlkampfauftritts in Hildburghausen.

Innerhalb der SPD hatte es in den vergangenen Tagen geheißen, der frühere Bundesgeschäftsführer und jetzige Bundesverkehrsminister Franz Müntefering könnte in die Parteizentrale zurückkehren. Offen ist die Zukunft des jetzigen Bundesgeschäftsführers Ottmar Schreiner. Thierse sagte: "Über die künftige Struktur muss man reden." Es gebe durchaus Ansätze für Änderungen im Erich-Ollenhauer-Haus.

Schröder hatte am Tag zuvor in Erfurt angekündigt, er werde einen Vorschlag für die künftige personelle Führung der SPD vorlegen. Der Vorschlag soll am Sonntag auf einer Präsidiumssitzung erörtert werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar