Politik : Bundestagswahl 2002: Rüttgers: FDP derzeit kein Partner für die CDU

Der stellvertretende CDU-Vorsitzende Jürgen Rüttgers betrachtet die FDP in ihrer derzeitigen Verfassung nicht als geeigneten Koalitionspartner. "Die FDP hat ihre Krise noch nicht überwunden", sagte der nordrhein-westfälische Parteichef dem Kölner "Express". Zurzeit wisse keiner, wofür die Liberalen inhaltlich stünden. Die FDP müsse schnell ihren Laden in Ordnung bringen. Rüttgers sieht nach eigenen Worten trotz des klaren Bekenntnisses von Bundeskanzler Gerhard Schröder für eine Fortsetzung der rot-grünen Koalition über die Bundestagswahl 2002 hinaus weiterhin Chancen für ein Bündnis zwischen CDU und Grünen. "Auch nach der Aussage von Herrn Schröder zu Rot-Grün ist Schwarz-Grün nicht erledigt. Sowohl die CDU wie die Grünen haben ein großes Interesse daran, ihre Handlungsmöglichkeiten zu erweitern", betonte Rüttgers.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar