Politik : Bundesverfassungsgericht: Neuer Grünen-Kandidat für Richteramt

cas

Die Grünen-Spitze in Fraktion und Partei hat sich auf einen neuen Kandidaten für den Posten eines Richters am Bundesverfassungsgericht verständigt. Sie schlagen dem Bundestag nun den Staatsrechtsprofessor Brun-Otto Bryde vor, um die seit anderthalb Jahren geführte Diskussion zu beenden. Ulrich K. Preuß, Politologe und Staatsrechtler aus Bremen, den die Grünen bisher unterstützten, hatte nicht die Zustimmung der Opposition gefunden. Der 57-jährige Bryde, in Hamburg geboren, lehrt seit 1987 an der Universität Gießen Öffentliches Recht und Politik. Er ist Mitglied des UN-Ausschusses für die Beseitigung von Rassendiskriminierung. Außerdem hat Bryde über Umweltrecht veröffentlicht und vor Jahren in der Frage des kommunalen Wahlrechts für Ausländer in Schleswig-Holstein die Kläger vertreten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben