Politik : Bundeswehr bekommt neuen Panzer Haushaltsausschuss stimmt Anschaffung des „Igels“ zu

NAME

Berlin (dpa). Nach monatelangem Streit hat der Haushaltsausschuss des Bundestages die Anschaffung des neuen Schützenpanzers „Igel“ gebilligt. Über das Militärtransportflugzeug A400M und die Bewaffnung des Eurofighters mit „Meteor“-Raketen wurde in der Sitzung am Donnerstag nicht beraten. Haushaltsexperten zufolge können kaum alle drei Projekte finanziert werden. Verteidigungsminister Peter Struck (SPD) sagte: „Sie können davon ausgehen, dass Meteor und A400M weiter verfolgt werden.“ Der „Igel“ löst den mehr als 30 Jahre alten „Marder“ ab. Die ersten 20 Fahrzeuge sollen 2005 geliefert werden. Weitere 390 kommen in den Folgejahren hinzu. Die Entwicklungskosten belaufen sich auf 198,3 Millionen Euro. Der SPD-Haushaltsexperte Volker Kröning sagte, der Preis pro Panzer sei noch nicht ermittelt worden. Die Gesamtkosten für die 410 Panzer wurden bislang auf rund zwei Milliarden Euro geschätzt. Nur die PDS stimmte gegen das Projekt.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar