Politik : Bundeswehr gedenkt jüdischer Soldaten Kranzniederlegungen

zumVolkstrauertag

-

Berlin. In ganz Deutschland ist am Volkstrauertag an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft erinnert worden. Gewürdigt wurden am Sonntag Soldaten der beiden Weltkriege, zivile Opfer, Flüchtlinge, Maueropfer und Tote durch Repressalien. An der Kranzniederlegung in der Neuen Wache in Berlin nahmen unter anderem Bundespräsident Johannes Rau, BundestagsVizepräsidentin Antje Vollmer (Grüne), der thüringische Regierungschef Dieter Althaus (CDU), Präsident des Bundesrats, und Innenminister Otto Schily (SPD) teil. Rau sprach auch das Totengebet im Reichstagsgebäude. Auf dem Jüdischen Friedhof im Berliner Stadtteil Weißensee sowie erstmals in München auf dem Neuen Israelitischen Friedhof wurde an die gefallenen Soldaten jüdischen Glaubens im Ersten Weltkrieg erinnert. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben