Politik : Bundeswehr: Motivieren

zi

Der Sinn der Auslandseinsätze soll vermittelt werden, und es soll neu motiviert werden. Um das zu erreichen, führt die Bundeswehr mit Soldaten, die im Einsatz waren, so genannte Reintegrationsseminare durch. Sie werden von Psychologen oder geschulten Moderatoren geleitet. Die Teilnehmer besprechen in Gruppen bis zu 15 Personen ihre Erfahrungen. Dabei kommen die Soldaten abseits ihrer Standorte zusammen - ohne Uniformen, in Zivil, ohne Rücksicht auf Dienstgrade. Die Teilnehmer verpflichten sich, über das Besprochene zu schweigen. In drei Phasen werden die Erfahrungen im Einsatz, nach dem Einsatz sowie Verbesserungsvorschläge für kommende Einsätze besprochen. Dabei erarbeitet die Gruppe gemeinsam Alternativen für die Zukunft, indem jeder aus den Erfahrungen des anderen lernt.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben