Bundeswehr : Soldaten bei Anschlag in Afghanistan verletzt

Erneuter Anschlag auf die Bundeswehr in Afghanistan: Vier Soldaten sind verletzt worden, als eine Patrouille in eine Sprengfalle geriet. Die Ermittlungen zum Vorfall dauern an.

Bundeswehr
Bundeswehr-Patrouille in Afghanistan. -Foto: dpa

BerlinAuf Soldaten der Bundeswehr in  Afghanistan hat es erneut einen Anschlag gegeben. Bei dem Vorfall am Montagnachmittag am Rande der nordafghanischen Stadt Faisabad seien vier Soldaten verletzt worden, als eine Patrouille in eine Sprengfalle geriet, teilte die Bundeswehr auf ihrer Internetseite mit. Zur Zeit werden die Verwundeten in Feisabad medizinisch versorgt. Bei dem Anschag wurden nach ersten Erkenntnissen auch afghanische Zivilpersonen getroffen. Die Ermittlungen zum Vorfall dauern an.

Erst gestern sind zwei deutsche Soldaten bei einem Sprengstoffanschlag auf eine Patrouille im Norden Afghanistans verwundet worden. Die beiden Soldaten stammen aus einer Fernmeldeeinheit im nordhessischen Frankenberg. Ein entsprechender Bericht des Hessischen Rundfunks wurde in Bundeswehrkreisen inoffiziell bestätigt. Einer der beiden ist schwerverletzt worden und soll mit einer Maschine der Bundeswehr nach Deutschland zurückgebracht werden, sagte ein Sprecher des Einsatzführungskommandos in Potsdam. (bai/AFP/dpa)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben