Politik : Bundesweite Razzia gegen Islamistengruppe

-

(dpa). Drei Monate nach dem Verbot der islamistischen Organisation Hisb el Tahrir el Islami (Partei der Befreiung) ist Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) wieder gegen die islamistische Extremistenorganisation vorgegangen. Auf Ersuchen Schilys wurden am Donnerstag in elf Bundesländern, darunter Berlin, mehr als 80 Objekte durchsucht. Bei der Aktion wurden Personalcomputer, Disketten, Adressverzeichnisse, Kontounterlagen und umfangreiches Propagandamaterial sichergestellt. Die Aktion wertete Schily als eine deutliche Warnung an alle, „dass wir gegen Gewaltpropaganda und antisemitische Hetze unnachsichtig vorgehen“.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben