BURKINA FASO : Kein Steuerparadies

274666_0_40684351.jpg

Das westafrikanische Land Burkina Faso – Hauptstadt Ouagadougou – ist kein Steuerparadies. Zu diesem Schluss kamen 2008 zwei Wissenschaftler zweier US-Universitäten, als sie die Wirtschaften verschiedener Steuerparadiese verglichen. Allerdings hat das Land seine Unternehmensteuern von 35 auf 30 Prozent gesenkt. Der „Doing-Business-Index“ der Weltbank führt Burkina Faso als einen der Spitzenreiter in Afrika. Es dauert demnach 18 Tage, ein Unternehmen zu gründen, genauso lange wie in Deutschland. Burkina Faso gelang es 2007, weit mehr ausländische Direktinvestitionen anzuziehen als je zuvor, rund 600 Millionen Dollar im Vergleich zu 34 Millionen im Vorjahr. Im Korruptionsindex von Transparency International belegt Burkina Faso den mittleren Platz 80. deh

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar