• Burmesische Journalistin erhält für ihr Engagement die mit 15 000 Mark dotierte Auszeichnung

Politik : Burmesische Journalistin erhält für ihr Engagement die mit 15 000 Mark dotierte Auszeichnung

Die burmesische Journalistin San San Nweh erhält in diesem Jahr den Menschenrechtspreis der Organisation "Reporter ohne Grenzen". Der mit umgerechnet 15 000 Mark dotierte Preis wird am 10. Dezember in Paris verliehen, teilte die Organisation am Mittwoch in Berlin mit. Die 54-jährige San San Nweh ist den Angaben zufolge seit fünf Jahren inhaftiert, weil sie "staatsfeindliche" Informationen verbreitet und sich kritisch über den Stand der Menschenrechte in Burma geäußert haben soll.

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben