Politik : Cargolifter baut vorerst keine Luftschiffe

NAME

Berlin (fo). Der angeschlagene Luftschiffbauer Cargolifter will mit einem abgespeckten Konzept neue Investoren gewinnen. Vorstandschef Carl von Gablenz sagte am Freitag, das Unternehmen werde sich künftig auf die Vermarktung und den Verkauf eines kleineren Transportballons konzentrieren. Für den ursprünglich geplanten Bau des größeren Transport-Luftschiffs CL160 fehlten die Geldgeber. Das Projekt sei deshalb vorerst vom Tisch. Cargolifter befinde sich „in der Situation einer drohenden Insolvenz“.

SEITEN 13 UND 16

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben