Casdorffs Agenda : Angela Merkel ändert ihren Kurs in der Flüchtlingsfrage

Inzwischen verteidigt Angela Merkel immer stärker Abschiebungen. Sie wird restriktiver und strenger gegenüber Flüchtlingen. Ein Kommentar.

von
Bundeskanzlerin Angela Merkel.
Bundeskanzlerin Angela Merkel.Foto: dpa

Und jetzt wird auch sie wirklich restriktiv, Angela Merkel, Mama Merkel, wie die Flüchtlinge sie nennen. Noch. Die Hoffnung auf ein besseres Leben sei kein Grund, "bei uns Asyl oder einen Aufenthaltsstatus zu bekommen", so bescheidet die Bundeskanzlerin die Afghanen - doch sie meint zusätzlich viele andere.

Demnächst die Syrer?

Die Afghanen sind nach den Syrern die aktuell zweitgrößte Gruppe der Zufluchtsuchenden. Merkel verteidigt inzwischen immer stärker Abschiebungen. Ja, sie ändert ihren Kurs - und betont wie ihre Kritiker, dass Deutschland nicht alle Flüchtlinge und Migranten aufnehmen könne. Mama wird streng, könnte man sagen.

Casdorffs Agenda erscheint jeden Morgen in der Morgenlage, dem Newsletter für Politik- und Wirtschaftsentscheider, den sie hier kostenlos abonnieren können.

107 Kommentare

Neuester Kommentar