Casdorffs Agenda : Angela Merkel setzt auf absoluten Gewinn

Die Bundeskanzlerin wartet in der Griechenland-Krise ab. Ihre Therorie: Absoluter Gewinn bei relativem Mitteleinsatz.

von
Tagesspiegel-Chefredakteur Stephan-Andreas Casdorff
Tagesspiegel-Chefredakteur Stephan-Andreas CasdorffFoto: Tsp

Griechenland! Und es ist wie immer: Die Kanzlerin wartet. Und wartet. Sie wartet ab, wohin das Ganze sich bewegt. Dann, im entscheidenden Moment, setzt sie sich an die Spitze der Bewegung. Situativ. Intuitiv. Physik der Politik.

Physiker bauen eine Versuchsanordnung auf und warten, was hinten rauskommt. Das nennen sie dann, sagen wir: Relativitätstheorie. Angela Merkels Theorie: absoluter Gewinn bei relativem Mitteleinsatz. Ist Griechenland nicht auch einen Versuch wert? Wenn der schief geht - sie war es nicht. Schuld schon gar nicht.

Casdorffs Agenda erscheint jeden Morgen in der Morgenlage, dem Newsletter für Politik- und Wirtschaftsentscheider, den sie hier kostenlos abonnieren können.


16 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben