Casdorffs Agenda : Angela Merkel steht für die SPD nicht zur Verfügung

Die SPD will ihren Kanzlerkandidatin erst Anfang 2017 ausrufen. Gabriel? Schulz? Scholz? Nur eine steht nicht zur Verfügung.

von
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).Foto: dpa

Es mehren sich die Anzeichen für eine weitere Kanzlerkandidatur der Langzeitkanzlerin. Ihr Wahlkampfmotto: sozial, liberal, moderat-konservativ, grün, alles eins. Die SPD dagegen will ihren Mann erst Anfang 2017 ausrufen. Sie hat doch ihren Fahrplan zur Kandidatenkür. Nach außen.

Und nach innen? Glaubt das keiner. Denn bei der SPD weiß man nie. Über Nacht können sich ihre Pläne - und die ihres Vorsitzenden - ändern. So wahrscheinlich wie unwahrscheinlich ist deshalb, dass vor dem Jahreswechsel feststeht, ob Sigmar Gabriel antritt. Oder Martin Schulz. Oder Olaf Scholz. Nur Angela Merkel steht nicht zur Verfügung. Sie tritt für die Union an.

Casdorffs Agenda erscheint jeden Morgen in der Morgenlage, dem Newsletter für Politik- und Wirtschaftsentscheider, den sie hier kostenlos abonnieren können.

Video
Angela Merkel: Zehn Jahre Kanzlerin
Angela Merkel: Zehn Jahre Kanzlerin

5 Kommentare

Neuester Kommentar