Casdorffs Agenda : Europa darf kein Ort der Qual werden

Die Vorhölle ist ein Ort in Brüssel, der Brexit noch schlimmer als der Grexit und Fliehkräfte zerreißen den Kontinent.

Tagesspiegel-Chefredakteur Stephan-Andreas Casdorff
Tagesspiegel-Chefredakteur Stephan-Andreas CasdorffFoto: Tsp

Kommissionspräsident der EU, das Amt ist in diesen Zeiten eine Art Vorhölle. Denn allen recht getan ist eine Kunst, die niemand kann. Nicht einmal Jean-Claude Juncker. Die Sache mit den Griechen ist doch nur ein Teil des Schreckens. Wenn erst die Briten ernst machen! Die könnten die Probleme, auch die finanziellen, potenzieren. Man stelle sich vor: Nach dem Grexit ist vor dem Brexit.

Sollte London aber stattdessen noch ein paar mehr Sonderrechte herausschlagen, ziehen andere nach, und die Fliehkräfte werden immer stärker. Teuflisch schwierig ist die Lage. Und für die Stellung Europas in der Welt gefährlich. Vielleicht hilft es, wenn Juncker alle die, die in Versuchung sind, mal an den Rand der Hölle stellt und hinabschauen lässt. Europa darf kein Ort der Qual werden.

Casdorffs Agenda erscheint jeden Morgen in der Morgenlage, dem Newsletter für Politik- und Wirtschaftsentscheider, den sie hier kostenlos abonnieren können.

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben