Casdorffs Agenda : Ist Trump Herr über seine Präsidentschaft?

Wenn es um Donald Trump geht, klingt vieles nach Satire. Kaum jemand glaubt ihm seine alternativen Fakten. Aber was ist, wenn es irgendwann mal wirklich stimmt, was er sagt?

von
US-Präsident Donald Trump lacht vor seiner Rede bei einer Veranstaltung seiner republikanischen Partei.
US-Präsident Donald Trump lacht vor seiner Rede bei einer Veranstaltung seiner republikanischen Partei.Foto: dpa

Er ist sein eigener Herr, sagt er. Er trifft seine eigene Entscheidungen, behauptet er. Aufgrund von "Datenmaterial". Das klingt nach Satire, denn es geht um Donald Trump. Seine Fakten macht er sich doch selbst. Alternativ.

Datenmaterial wird zur Erzählung. Wer die glaubt... Dumm nur, wenn es wirklich einmal stimmt, was er sagt. Dann hört die Welt nicht mehr auf ihn. Nach zwei Wochen schon muss Trump sich verteidigen, seine Eigenständigkeit betonen.

So spricht keiner, der wirklich Herr ist über seine Präsidentschaft.
Casdorffs Agenda erscheint jeden Morgen in der Morgenlage, dem Newsletter für Politik- und Wirtschaftsentscheider, den sie hier kostenlos abonnieren können.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben