Casdorffs Agenda : Na dann Prost, Frankreich!

Champagnerkönig Pierre-Emmanuel Taittinger will französischer Präsident werden - und klingt wie Donald Trump.

von
Champagner-König Pierre-Emmanuel Taittinger strebt nach höheren Weihen.
Champagner-König Pierre-Emmanuel Taittinger strebt nach höheren Weihen.Foto: Screenshot aus L'Union

Frankreichs Champagnerkönig Pierre-Emmanuel Taittinger, 63 Jahre alt, hat im majestätischen Reims seine Kandidatur für das Amt des Staatschefs angekündigt. "Die Mehrheit der Franzosen wird mich unterstützen, und ich werde in neun Monaten Präsident der Republik sein", sagt Taittinger vollmundig. Aus seiner Sicht befindet sich Frankreich im "Krieg", in einem ökonomischen und sozialen, und will Vollbeschäftigung und eine liberale Wirtschaftsordnung schaffen.

Da klingt Taittinger wie - Donald Trump. Auch Taittinger hat bisher, bis zu seiner Kandidatur, kein politisches Profil entwickelt. Abgesehen davon, dass sein Großvater 1973/74 Justizminister unter Präsident Georges Pompidou war, und dass er selbst einen amerikanischen Dichter verehrt, Alan Seeger, dessen Gedicht "Ich habe ein Rendezvous mit dem Tod" das Lieblingsgedicht von John F. Kennedy war.

Zur Kandidatur für die Wahl im Frühjahr 2017 muss Taittinger mindestens 500 Mitglieder gewählter Körperschaften als Unterstützer gewinnen. Tja, jedem Land seinen Trump. Na dann Prost.

Casdorffs Agenda erscheint jeden Morgen in der Morgenlage, dem Newsletter für Politik- und Wirtschaftsentscheider, den sie hier kostenlos abonnieren können.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben