Casdorffs Agenda : Sanktionen gegen Russland: Fast alle müssen leiden

Die Wirtschaftssanktionen gegen Russland wirken, doch sie haben auch unbeabsichtigte Folgen: Die früheren Sowjetrepubliken leiden mit. Ein Kommentar.

von
Foto: Tsp

Sage keiner, dass die Sanktionen gegen Russland keine Wirkung hätten! Haben sie: Laut Europäischer Bank für Wiederaufbau und Entwicklung machen der Verfall des Rubels und der Absturz des Ölpreises auf dem Weltmarkt dem Putin-Regime schwer zu schaffen. Ein Aufschwung ist nicht zu erwarten. Immerhin koppelt sich Russland auch vom Rest der (westlichen) Welt ab. Die früheren Sowjetrepubliken sind dagegen in ihrem Schicksal stark mit dem großen Nachbarn verbunden. Fast alle müssen leiden, fast überall sinkt die Wirtschaftskraft, Ukraine, Georgien, Moldau, Kasachstan, Aserbaidschan, Tadschikistan, Usbekistan, Kirgistan... Wenn diese Staaten sich nicht erholen, unabhängig von Russland, dann kann man sich die Wirkung in und auf Europa ausrechnen. Es kann immer noch schlimmer kommen.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

37 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben