Casdorffs Agenda : "Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt"

Öffentlich gelebte Religion gehört zu unserer freien und offenen Gesellschaft ebenso wie Gleichberechtigung und Meinungsfreiheit. In zwei Tagen eröffnet die Interkulturelle Woche.

von
Junge Frauen verschiedener Nationalitäten in Berlin.
Junge Frauen verschiedener Nationalitäten in Berlin.Foto: dpa

Nonnen im Habit, Priester in der Soutane, jüdische Männer mit Kippa, orthodoxe Bischöfe mit Mitra, Sikhs mit Turban, Musliminnen mit Kopftuch - am 25. September wird die Interkulturelle Woche eröffnet. Unter dem Motto "Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt" rufen die christlichen Kirchen in Deutschland zur Integration von Menschen mit unterschiedlichen Kulturen, Sprachen und Religionen in Deutschland auf.

Dazu sagt Diakonie-Präsident Ulrich Lilie: "Ich bin stolz darauf, in einem Land leben zu können, in dem Religiosität im Alltag sichtbar ist." Recht hat er. Öffentlich gelebte Religion gehört zu unserer freien und offenen Gesellschaft ebenso wie Gleichberechtigung und Meinungsfreiheit. Darauf basiert unsere Kultur. Nicht nur eine Woche, sondern jeden Tag.

Casdorffs Agenda erscheint jeden Morgen in der Morgenlage, dem Newsletter für Politik- und Wirtschaftsentscheider, den sie hier kostenlos abonnieren können.

12 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben