Politik : Castor-Transport: Grüne streiten um Proteste

Nach der Absage des Castor-Transports nach Ahaus streiten die Grünen nun über Proteste gegen den Ende März erwarteten Transport nach Gorleben. Grünen-Fraktionschefin Kerstin Müller nannte den bevorstehenden Rücktransport aus der französischen WAA La Hague "unvermeidbar". Sie verteidigte den Beschluss der Parteispitze, notwendige Atommüll-Transporte nicht zu blockieren. Die Grünen in Gorleben und Umgebung meinen, zur Tradition des gewaltfreien Widerstands gehörten auch Sitzblockaden vor Castor-Transporten. Die Gewerkschaft der Polizei erwartet, dass die Grünen-Basis den Verzicht auf Blockaden von notwendigen Transporten unterstützt.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar