Politik : Castor-Transport: Neonazis rufen zu Protest gegen Atom-Transport auf

Erstmals haben Neonazis zum Widerstand gegen die Ende März geplanten Atomtransporte ins niedersächsische Zwischenlager Gorleben aufgerufen. Unter der Parole "Umweltschutz gleich Heimatschutz" appellieren einzelne Rechtsextreme, sich mit linken AKW-Gegnern "hemmungslos zu solidarisieren", wie ein Sprecher des hessischen Verfassungsschutzes am Freitag in Hannover sagte. Er zeigte sich jedoch skeptisch, ob rechte Gruppen tatsächlich aufmarschieren, weil die politische Feindschaft der Gruppen sehr groß sei. Zu den Aktionen werde derzeit im Internet, per SMS und über Infotelefone aufgerufen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben