Politik : CDU/CSU für Korrektur des Wahlergebnisses

$AUTHOR

Berlin (dpa). Die Union dringt auf eine Korrektur des amtlichen Endergebnisses der Bundestagswahl. Grund ist die Bewertung von Zweitstimmen in den beiden Berliner Wahlbezirken, in denen die PDS ihre Direktmandate gewonnen hat. Die Union strebt an, dass der SPD insgesamt 16 000 Zweitstimmen abgezogen werden. Da der Vorsprung der SPD nur 6027 Stimmen betrage, wären dann CDU und CSU nach dem Zweitstimmenergebnis stärkste Partei.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben