Politik : CDU-Finanzen: Ein Problem für Merkel

Mehr als zwei Drittel der Bundesbürger sind der Ansicht, dass der Umgang mit der Millionenzahlung Kieps dem Ansehen von CDU-Parteichefin Angela Merkel geschadet hat. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Meinungsumfrage von Emnid im Auftrag des Tagesspiegels. 69 Prozent der Befragten sehen Frau Merkel danach beschädigt, 24 Prozent glauben das nicht. Auch innerhalb der CDU-Anhänger gehen 66 Prozent von negativen Auswirkungen für die Vorsitzende aus. Im Westen Deutschlands überwiegen die Skeptiker mit 70 Prozent gegenüber dem Osten (63 Prozent). Die negative Wertung des Vorgangs ist bei der SPD mit 75 Prozent besonders hoch. Lediglich FDP-Sympathisanten sind in ihrem Urteil zwiespältig: 48 Prozent erkennen ein Problem für Frau Merkel, 49 Prozent sehen keines.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben