Politik : CDU-Fraktion in Dresden für Milbradt

Sachsens CDU-Vorsitzender Georg Milbradt ist jetzt offiziell Nachfolgekandidat für den scheidenden Ministerpräsidenten Kurt Biedenkopf (CDU). Die CDU-Fraktion nominierte ihn am Montag für die Wahl im Landtag mit 64 Stimmen. Sieben Abgeordnete sprachen sich gegen Milbradt aus, zwei enthielten sich. Drei Abgeordnete fehlten bei der geheimen Abstimmung, darunter Biedenkopf. Im Landtag stellt die CDU 76 von 120 Abgeordneten. Der 57-jährige Milbradt nannte das Ergebnis eine gute Ausgangsposition für die Abstimmung am Donnerstag. "In der Demokratie reicht die Mehrheit", kommentierte Milbradt die Gegenstimmen. Für den Fall seiner Wahl zum Regierungschef kündigte Milbradt zügige Gespräche zur Kabinettsbildung an. Bislang steht fest, dass vier Minister aus dem jetzigen Kabinett Biedenkopf die Regierung verlassen werden: Sozialminister Hans Geisler, Wissenschaftsminister Hans Joachim Meyer, Wirtschaftsminister Kajo Schommer (sie alle amtieren schon seit 1990) und Justizminister Manfred Kolbe.

0 Kommentare

Neuester Kommentar