Politik : CDU-Nachwuchs vermisst Substanz

JU-Chef: Partei muss sich Gründen der Wahlniederlage stellen

-

Hannover (Tsp). Unmittelbar vor dem heutigen CDUParteitag sind in der Partei Differenzen deutlich geworden, wie schnell und wie tief greifend Konsequenzen aus der Bundestagswahl zu ziehen sind. Führende CDU-Politiker verteidigten in Hannover die Linie der Parteiführung, auf dem Treffen keine Strategiedebatte zu führen. Dagegen sagte der neue Chef der Jungen Union, Philipp Mißfelder, dem Tagesspiegel, die Union habe im Hinblick auf die Erneuerung „Nachholbedarf“. Es wäre sinnvoller gewesen, einen inhaltlichen Schwerpunkt zu setzen. Zudem müssten jetzt die Gründe für die Wahlniederlage ehrlich analysiert werden. Im Mittelpunkt des Parteitages steht die Wahl der CDU-Führung. Es wird erwartet, dass Parteichefin Angela Merkel mit einem überragenden Ergebnis im Amt bestätigt wird.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben