Politik : CDU spart nach Urteil – aber nicht am Wahlkampf

NAME

Berlin (dpa). Die CDU muss nach dem jüngsten Spendenurteil des Berliner Verwaltungsgerichts noch mehr sparen. „Wir müssen uns einschränken und den Gürtel enger schnallen“, sagte der CDU- Bundesgeschäftsführer Willi Hausmann der „Welt am Sonntag“. Auf den mit 20 Millionen Euro veranschlagten Wahlkampf der CDU habe dies aber keine Auswirkungen. Schon jetzt habe die CDU ein Drittel weniger Geld für den Bundestagswahlkampf zur Verfügung als im Jahr 1998. Als Konsequenz schalte die Partei ein Viertel weniger Anzeigen und arbeite mit einem Drittel weniger Personal als vor vier Jahren.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben