Politik : Cem Özdemir

Anatolischer Schwabe: Cem Özdemir wurde im Dezember 1965 im schwäbischen Bad Urach als Sohn einer türkischen Gastarbeiterfamilie geboren und mit 18 eingebürgert. Bevor er sich ganz der Politik verschrieb, ließ sich der säkulare Muslim zum Erzieher ausbilden und studierte Sozialpädagogik.

Politiker: Özdemir vertrat seine Partei acht Jahre lang im Bundestag (1994–2002) und fünf Jahre lang im Europaparlament (2005–2009). Im November 2008 wählte ihn die Ökopartei zum Vorsitzenden neben Claudia Roth, die den linken Parteiflügel vertritt.

Realo: Der Medienprofi gilt als Realpolitiker der ersten Stunde und stritt früh für die schwarz- grüne Option. Als Parteichef zeigte er seltener klare Kante. In der Strategiedebatte plädiert er nun wieder deutlich für die Öffnung der Grünen.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben