Politik : Charité will Bettenturm aufstocken

-

Berlin - Die Berliner Charité will ihr Bettenhochhaus in Mitte sanieren und um ein Drittel aufstocken. Damit sind die Gedankenspiele, sich von dem 1982 eröffneten Gebäude zu trennen, offenbar vom Tisch. Nach Tagesspiegel-Informationen sollen sieben Stockwerke zu den bisher 21 Ebenen hinzukommen. Der jetzt schon mit 82 Metern Höhe weithin sichtbare Bettenturm ragte dann über 105 Meter in die Höhe. Das Büropenthouse, in das Firmen einziehen sollen, die den engen Kontakt zu dem Universitätsklinikum suchen – Pharmafirmen etwa und Klinikdienstleister – soll 32 Millionen Euro kosten. Die Finanzierung ist offen und ein Förderantrag beim Senat noch nicht entschieden. I.B.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben