Politik : China: Drei Dissidenten verhaftet

Die chinesische Polizei hat drei Dissidenten festgenommen. Wie die Organisation Menschenrechte in China mit Sitz in New York erklärte, wurde der Gewerkschaftsaktivist Li Wangyang am 6. Mai unter dem Vorwurf der Subversion aus einem Krankenhaus in der Provinz Hunan abgeholt. Er sei in der Klinik wegen Herz- und Lungenbeschwerden behandelt worden. Er wurde 1989 wegen "konterrevolutionärer Tätigkeit" zu 13 Jahren Gefängnis verurteilt. Bei den anderen beiden Festgenommenen handelt es sich um zwei Organisatoren der verbotenen Demokratischen Partei.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar