China : USA-Experte ersetzt Chinas Außenminister Li

Chinas Außenminister Li Zhaoxing ist überraschend abgesetzt worden. Als Nachfolger wurde der USA-Experte und Vizeaußenminister Yang Jiechi ernannt.

Peking - Als Grund verwies Xinhua auf das Alter von Li Zhaoxing, der mit 66 Jahren das Rentenalter überschritten habe. Seine Amtszeit wäre im nächsten März regulär abgelaufen.

Ein halbes Jahr vor dem wichtigen Parteitag der Kommunistischen Partei billigte der Ständige Ausschuss des Volkskongresses weitere Neubesetzungen. Als neuer Wissenschaftsminister wurde der Präsident der Tongji-Universität in Schanghai, Wan Gang, berufen. Er ersetzt Xu Guanhua. Der Staatsratsfunktionär Xu Shaoshi wurde als neuer Landminister und Nachfolger von Sun Wensheng ernannt. Der frühere Vizeminister für Wasserressourcen und Vizegouverneur von Xinjiang, Chen Lei, wird neuer Wasserminister. Er löst Wang Shucheng ab.

Der neue Außenminister Yang Jiechi hat seit den 80er Jahren insgesamt 13 Jahre an Chinas Botschaft in Washington gearbeitet, zuletzt von 2001 bis 2005 als Botschafter. Der heute 56-Jährige spricht ausgezeichnet Englisch. Von 1973 bis 1975 hatte Yang Jiechi an der London School of Economics studiert und danach eine steile Karriere im Außenministerium gemacht. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar