Politik : China will Nordkoreaner doch ausreisen lassen

NAME

Peking (dpa). China hat angedeutet, dass es die nordkoreanischen Flüchtlinge im südkoreanischen Konsulat in Peking ausreisen lassen will. Trotz der zunächst geäußerten Forderung, die drei Nordkoreaner an die Behörden herauszugeben, betonte ein Sprecher des Außenministeriums am Donnerstag, China wolle mit der Angelegenheit nach internationalem und chinesischem Recht sowie in einem „humanitären Geist“ umgehen. „Das haben wir in der Vergangenheit so getan und werden es weiterhin in der Zukunft tun“, sagte er. Ähnlich hatte China auch auf die Situation der fünf Nordkoreaner reagiert, die bei der Flucht in ein japanisches Konsulat festgenommen worden waren, aber doch ausreisen durften.

0 Kommentare

Neuester Kommentar