Politik : Chinesisch-amerikanische Krise: Freigelassen

Aus US-Sicht gab es zeitgleich gute Nachrichten zu verkünden. Erst zeigte das Fernsehen die Ankunft der freigelassenen Flugzeugcrew, dann meldeten offizielle Stellen, dass auch die letzte Geisel der militanten Moslemgruppe Abu Sayyaf auf der philippinischen Insel Jolo freigekommen sei: ein US-Amerikaner. Nach mehr als sieben Monaten Geiselhaft wurde Jeffrey Schilling von Armee- und Polizeieinheiten gerettet. Er sei in guter Verfassung, habe aber enorm an Gewicht verloren, hieß es. Schillig war im August von den Rebellen gefangen genommen worden, als er sich freiwillig mit seiner philippinischen Frau in das Lager der Freischärler begeben hatte. Die Geiselnehmer hatten mehrfach gedroht, ihn zu enthaupten. Nach Ostern soll Schilling in die USA fliegen können.

0 Kommentare

Neuester Kommentar