Chronik : Die Spur des Terrors

Immer mehr Hinweise belegen, wie gut organisiert die rechtsextreme Terrorgruppe NSU war. Zu Beginn waren die Spuren vereinzelt, sie ergaben keinen Zusammenhang. In diesem Herbst überschlagen sich die Ereignisse.

von

26. Januar 1998:

Die Polizei findet in Jena in einer Garage vier Rohrbomben. Die Nutzer der Garage, Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe, können dennoch untertauchen.

6. Oktober 1999: Mundlos und Böhnhardt erbeuten bei ihrem mutmaßlich ersten Bankraub knapp 5800 D-Mark. Die beiden Männer sollen bis 2011 mindestens 14 Mal Geldinstitute überfallen und 650 000 Euro geraubt haben.

9. September 2000: Mutmaßlich Mundlos und Böhnhardt erschießen in Nürnberg den türkischen Blumenhändler Enver Simsek. Die Tat ist der Beginn einer Serie von neun Morden an Kleinunternehmern türkischer und griechischer Herkunft in Nürnberg, Hamburg, München, Rostock, Dortmund und Kassel. In der hessischen Stadt wird am 6. April 2006 der Deutschtürke Halit Yozgat in seinem Internetcafé durch Schüsse in den Kopf getötet.

19. Januar 2001: In einem Lebensmittelshop eines Deutschiraners in Köln explodiert ein Sprengsatz. Die 19-jährige Tochter des Ladenbesitzers wird schwer verletzt. Die Mitglieder der Terrorzelle erwähnen den Anschlag in ihrem Paulchen-Panther-Bekenner-Video.

9. Juni 2004: In Köln detoniert vor einem türkischen Friseursalon eine Nagelbombe. 22 Menschen erleiden Verletzungen. Die Tat wird im Paulchen-Panther-Video genannt.

25. April 2007: Vermutlich Mundlos und Böhnhardt erschießen in Heilbronn die Polizistin Michèle Kiesewetter. Ihr Kollege wird schwer verletzt.

4. November 2011: Mundlos und Böhnhardt überfallen eine Filiale der Sparkasse im thüringischen Eisenach und erbeuten mehr als 70 000 Euro. Die Täter fliehen zu ihrem Wohnmobil. Als sich die Polizei nähert, erschießt Mundlos mit einer Pumpgun Böhnhardt, zündet das Fahrzeug an und tötet sich selbst. Stunden danach setzt Beate Zschäpe die von der Terrorgruppe genutzten Wohnräume in Zwickau in Brand.

8. November 2011: Beate Zschäpe stellt sich in Jena der Polizei.

13. November 2011: Die Polizei nimmt bei Hannover den mutmaßlichen Terrorunterstützer Holger G. fest.

24. November 2011: In Brandenburg wird der mutmaßliche Unterstützer André E. festgenommen.

29. November 2011: Die Polizei nimmt in Jena den Ex-NPD-Mann Ralf W. fest.

11.Dezember 2011: Festnahme von Matthias D. in Johanngeorgenstadt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar