Chronologie : Entführte Deutsche in Afghanistan

Wieder wurde ein Deutscher in Afghanistan entführt, wieder ist es ein Mitarbeiter einer Hilfsorganisation. Der Mann reiht sich damit ein in die traurige Liste zahlreicher Entführungs-Opfer.

Hamburg Seit dem Sturz der radikal-islamischen Taliban Ende 2001 wurden in Afghanistan mehrere Deutsche entführt - alle erst in diesem Jahr. Besonders großes Aufsehen erregte das Schicksal der Bauingenieure Rudolf Blechschmidt und Rüdiger D..

4. Juli 2007: Das Auswärtige Amt (AA) teilt mit, dass ein seit dem 28. Juni vermisster Deutscher entführt wurde. Am 5. Juli berichtet das Amt, dass er wieder frei ist. Er soll nach afghanischen Angaben in der westlichen Provinz Farah festgehalten worden sein. Die Entführer hätten 40.000 US-Dollar (rund 29.000 Euro) gefordert.

18. Juli: In der zentralafghanischen Provinz Wardak werden die Bauingenieure Rudolf Blechschmidt und Rüdiger D. entführt. Am 20.Juli fordert ein Taliban-Sprecher den Abzug der Bundeswehr und die Freilassung islamistischer Kämpfer; die Bundesregierung lehnt ab. Am 22. Juli teilt die afghanische Polizei mit, dass sie die Leiche des 44-jährigen D. gefunden hat; er wurde nach einem Kreislaufkollaps erschossen. Am 10. Oktober - nach 85 Tagen - kommt der 62-jährige Blechschmidt frei. Zuvor hatten die Behörden in Kabul vier Afghanen freigelassen.

18. August:
Bewaffnete entführen mitten in der Hauptstadt Kabul die 31-jährige Christina M. Die schwangere Mitarbeiterin der Hilfsorganisation ora international wird vor den Augen ihres Mannes aus einem Imbiss gezerrt. Am 19. August strahlt ein Privatsender in Kabul ein Video aus, in dem sie von einem Blatt abliest. Ein vermummter Entführer sagt, seine Gruppe gehöre nicht den Taliban an. Sie fordere die Freilassung "unschuldiger Gefangener" aus afghanischer Haft. Am späten Abend befreien afghanische Sicherheitskräfte Christina M..

17. Dezember:
Die afghanische Polizei bestätigt die Entführung eines in der westlichen Provinz Herat lebenden Deutschen. (liv/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar