Politik : Chrysler-Chef kritisiert Debatte über Feinstaub

-

Berlin Chrysler-Chef Dieter Zetsche hat die Feinstaub-Diskussion kritisiert. „Was die deutsche Debatte anbelangt, habe ich Zweifel, ob die Gewichtung der Themen in der aktuellen Diskussion angemessen ist“, sagte Zetsche, der auch Vorstandsmitglied der Daimler-Chrysler AG ist, im Interview mit dem Tagesspiegel. Der Konzern werde sich aber der Herausforderung stellen, seine Fahrzeuge immer umweltverträglicher zu gestalten. Für Diesel- Fahrzeuge erwartet er, dass sie in den USA das größte Potenzial haben, um CO2-Emissionen und Kraftstoffverbrauch zu reduzieren. Die Nachfrage nach dem neuen Diesel-Jeep sei sehr gut.

Chrysler will mit seinem neuen Dodge Caliber dem Golf auch über den Preis Konkurrenz machen. „Wir werden den Caliber unterhalb des Preisniveaus des Golf anbieten und rechnen uns auch deshalb gute Chancen aus“, sagte Zetsche. Das erste Fahrzeug werde Mitte 2006 in den Markt eingeführt. Bei den Rabatten sieht er eine rückläufige Tendenz. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben