Politik : Clement will mit Verlagen sprechen Anhörung zur Ministererlaubnis

-

Berlin (usi). Am Dienstag hat im Wirtschaftsministerium die Anhörung im Verfahren um eine Ministererlaubnis für die Verlagsgruppe Holtzbrinck stattgefunden. In dem Verfahren geht es um den Zusammenschluss von Tagesspiegel und „Berliner Zeitung“ in den kaufmännischen Verlagsbereichen. Nach Anhörung aller Konkurrenzverlage sagte Wirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD): Angesichts der kritischen Lage vieler Zeitungen bestehe dringender Gesprächs und Handlungsbedarf. Die Verlage sollten sich mit Bund und Ländern an einen Tisch setzen, um gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Das Treffen soll nach der Entscheidung über die Ministererlaubnis stattfinden, die für Mitte Mai erwartet wird.

27

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben