Politik : Clinton billigt offenbar Sabotageakte

WASHINGTON (AFP).US-Präsident Clinton hat Informationen des Magazins "Newsweek" zufolge einen Plan des Geheimdienstes CIA zu Sabotageakten in Jugoslawien gebilligt.Wie das Magazin am Montag unter Berufung auf hochrangige Geheimdienstmitarbeiter meldete, gab Clinton vergangene Woche offenbar wegen des mangelnden Erfolgs der Nato-Luftangriffe grünes Licht dafür, den jugoslawischen Präsidenten Milosevic "auf andere Weise zu treffen".Demzufolge sollten Rebellen der Befreiungsarmee des Kosovo (UCK) im Auftrag des CIA Telefonleitungen unterbrechen, Häuser sprengen, Benzin panschen und Nahrungsmittel horten.Auch ein "Cyber-Krieg" gegen Milosevic war demnach geplant.Dabei wollte die CIA in die Computersysteme ausländischer Banken eindringen und die Konten Milosevics etwa in Rußland, Griechenland und Zypern manipulieren.Die Verbündeten der USA sollten darüber nicht informiert werden.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben