Politik : Computer von Strauß-Sohn verschwunden

Im Ermittlungsverfahren gegen den Sohn des früheren bayerischen Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß, Max Strauß, ist der Computer des Verdächtigen überraschend verschwunden. Die Augsburger Staatsanwaltschaft teilte am Dienstag mit, die Fahnder wollten erneut versuchen, die durch einen Virus unkenntlich gemachten Daten auf der Festplatte des Laptops zu lesen. Aus unerklärlichen Gründen sei das Gerät, das bei einem vereidigten Sachverständigen aufbewahrt worden war, aber nicht mehr aufzufinden gewesen. Die Staatsanwaltschaft ermittle nun deswegen gegen Unbekannt. Die Ermittlungen gegen Strauß stehen im Zusammenhang mit dem Fall des Waffenlobbyisten Karlheinz Schreiber.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben