Politik : CSU bezeichnet Vorwürfe Schreibers als "Lügen"

Die CSU hat Vorwürfe des Waffenhändlers Schreiber zurückgewiesen, wonach sie Großspenden zerstückelt und unter dem Namen Verstorbener verbucht haben soll. Eine Sprecherin bezeichnete am Dienstag in München entsprechende Aussagen Schreibers als "Lügen". Schreiber hatte am Vorabend im ZDF gesagt, die CSU habe Beträge über 20 000 Mark in kleinere Beträge eingestückelt und die Namen der fiktiven Spender Todesanzeigen entnommen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben