CSU : Männle: Pauli schadet sich und der Sache der Frauen

In der CSU distanzieren sich immer mehr Frauen von der Fürther Landrätin Gabriele Pauli, die sich im Herbst um den Parteivorsitz bewerben will

BerlinIn der CSU distanzieren sich immer mehr Frauen von der Fürther Landrätin Gabriele Pauli, die sich im Herbst um den Parteivorsitz bewerben will. Die Vorsitzende der Gruppe der Frauen, Ursula Männle, sagte dem Tagesspiegel: "Sie schadet sich selbst und der Sache der Frauen. Ich vermisse die Inhalte. Wofür steht sie? Das hat sie noch nirgendwo erklärt." Wie Männle, die auch Mitglied im Vorstand der Landtagsfraktion und im CSU-Präsidium ist, hatten sich zuvor Bayerns Sozialministerin Christa Stewens und die Vorsitzende der CSU-Frauenunion, die Europa- und Bundesratsministerin Emilia Müller, kritisch über Paulis Kandidatur geäußert. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben