Politik : Dachauer OB-Wahl für ungültig erklärt

NAME

 Dachau (dpa). Gut vier Monate nach den bayerischen Kommunalwahlen ist nun auch die Oberbürgermeisterwahl im oberbayerischen Dachau für ungültig erklärt worden. „Es haben sich Wahlrechtsverstöße ergeben, die mit den Grundsätzen einer freien und geheimen Wahl nicht vereinbar sind“, teilte das Landratsamt mit. Nach den Wahlen war der Vorwurf der Wahlfälschung laut geworden. Zuvor waren bereits die Dachauer Stadtrats- und Kreistagswahlen für ungültig erklärt worden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen sechs Personen. Wahlwerber hätten die Wähler besucht, um sicherzugehen, dass sie an der Briefwahl teilnehmen und in ihrem Sinne abstimmen, so das Landratsamt. „Sie waren bei der Stimmabgabe anwesend und haben dabei sogar zugesehen.“

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben