Politik : Dänen drucken wieder Karikatur von Mohammed

Stockholm - Elf dänische Tageszeitungen haben am Mittwoch ein zweites Mal eine Mohammed-Karikatur von Kurt Westergaard abgedruckt. Sie zeigt den Propheten mit einer Bombe im Turban und stammt aus der Zeit des Karikaturenstreits 2005/2006. Die Zeitungen reagieren damit auf ein angebliches Mordkomplott gegen den Zeichner.

Die dänische Polizei hatte am Dienstag fünf Männer verhaftet. Ihnen wurde vorgeworfen, an der konkreten Planung der Ermordung von Westergaard beteiligt gewesen sein. Später hieß es, es handle sich nur noch um drei. Einer der Männer mit dänischer Staatsbürgerschaft und marokkanischer Herkunft wurde wegen mangelnder Beweise wieder freigelassen. Auch bei zwei Tunesiern soll die Beweislage nicht ausreichend sein, obwohl sie monatelang beschattet worden waren. Die Sicherheitspolizei PET sagte am Mittwoch, die Sicherheit des Zeichners sei wichtiger gewesen als die Sammlung von Beweisen. Die beiden Tunesier werden nur noch aufgrund des strengen dänischen Ausländergesetzes bis Donnerstag festgehalten. Ein Haftrichter entscheidet dann, ob sie freigelassen werden oder in Haft bleiben. Danach sollen sie ausgewiesen werden. anw

0 Kommentare

Neuester Kommentar