• Dänische Offiziere müssen vor Gericht Sprengunglück in Afghanistan durch Pflichtverletzung?

Politik : Dänische Offiziere müssen vor Gericht Sprengunglück in Afghanistan durch Pflichtverletzung?

-

Kopenhagen (dpa). Zwei dänische Offiziere werden wegen des Sprengunglücks nahe der afghanischen Hauptstadt Kabul vor Gericht gestellt. Bei dem Unglück vor einem Jahr waren drei Soldaten aus Dänemark und zwei Deutsche ums Leben gekommen. Wie die zuständigen Stabsstellen in Kopenhagen am Freitag mitteilten, sollen die Offiziere wegen Pflichtverletzung bei der Demontage einer russischen Rakete vom Typ SA3 belangt werden. Der Sprengkopf der Rakete war am 6. März 2002 bei Kabul explodiert. Bei der Demontage waren nach einem vom Kopenhagener Verteidigungsministerium veröffentlichten Bericht Sicherheitsvorschriften missachtet worden. So sei mit Hammer und Schraubenziehern auf den Sprengkopf eingeschlagen worden, während sich mindestens 24 Personen nahe der Rakete aufhielten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben