Politik : Das American Jewish Commitee will genügend recherchiert haben

Auszug aus dem Schreiben des AJC an die Erich Hamann KG

Sehr geehrte Damen und Herren

in vorbezeichneter Angelegenheit zeige ich unter anwaltlicher Versicherung ordnungsgemäßer Bevollmächtigung an, daß mich das American Jewish Committee..., mit der Wahrnehmung seiner Interessen beauftragt hat.

Am 07.12.1999 veröffentlichte das American Jewish Committee ein Liste von Unternehmen, die während des Dritten Reiches Zwangs- und Sklavenarbeiter eingesetzt hatten. In jedem Einzelfall wurde in genügendem Maße recherchiert, ob zwischen den Unternehmen eine Verbindung besteht oder nicht.Namens und im Auftrag des American Jewish Committee möchte ich Ihnen hiermit zusagen, daß wir bereits heute mit weiteren Recherchen in Ihrem Fall begonnen haben.

Für den Fall, daß sich herausstellen sollte, daß die Erich Hamann KG mit dem ursprünglichen Unternehmen Hamann keinerlei rechtliche oder tatsächliche Verbindung hat oder hatte, wird meine Mandantschaft unverzüglich einen entsprechenden Widerruf in den Berliner Tageszeitungen veröffentlichen. Die Recherchearbeiten werden in den nächsten Tagen abgeschlossen sein...

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Schütz

Rechtsanwalt

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben