Politik : Das Gremium stellt eine Ergänzung zur EU dar

Der Ostseerat hat sich auf seinem dritten Gipfel innerhalb von vier Jahren als Ergänzung zur Europäischen Union etabliert. Bundeskanzler Gerhard Schröder sagte zum Abschluss des zweitägigen Treffens der elf Länder in Kolding in Dänemark, Deutschland werde seine Zusammenarbeit mit dem Gremium in Zukunft verstärken. Der Ostseeraum habe einen Anteil von zehn Prozent am deutschen Außenhandel. Das sei mehr als der Anteil der USA.

Schröder wies Spekulationen zurück, wonach sich der Ostseeraum zu einer Konkurrenz für die Europäische Union entwickeln könnte. Richtig sei, dass er die EU ergänze und die Union stärke.

Der Ostseeraum gehört nach Angaben Schröders zu den dynamischsten Wachstumsräumen Europas. Wachstum als Mittel gegen Arbeitslosigkeit entspreche Konzepten und Beschlüssen der EU.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben