Politik : Das ist Ihr Bild vom Tagesspiegel

Fast 15 000 haben sich an der Leserumfrage beteiligt

-

Liebe Leserin, lieber Leser,

vor ein paar Wochen baten wir Sie an dieser Stelle, uns Ihre Meinung über den Tagesspiegel zu sagen. Die Resonanz hat alle Erwartungen übertroffen: Nahezu 15 000 Leserinnen und Leser haben uns geantwortet. Sie haben uns damit sehr geholfen, den Tagesspiegel weiter zu verbessern – vom 13. Mai an werden Sie das Ihrer Zeitung auch ansehen können. Bereits heute aber wollen wir Ihnen die wichtigsten Ergebnisse der großen Umfrage präsentieren.

Mit dem äußeren Erscheinungsbild sind die meisten von Ihnen im Wesentlichen zufrieden: Drei Viertel halten es für richtig, wie bisher nur auf ausgewählten Seiten Farbfotos zu drucken. So wird es also auch bleiben. Jeder Vierte äußerte den Wunsch, dass die Bilder nicht allzu groß gedruckt werden, auch das werden wir berücksichtigen. Nur wenige sind der Meinung, dass Farbfotos gar nicht in eine seriöse Zeitung gehören, und ebenso wenige möchten, dass alle Bilder bunt sind.

Das Verhältnis zwischen langen und kurzen Texten gefällt etwa zwei Dritteln unserer Leser, jeder Fünfte wünscht sich neben längeren Texten mehr kurze Nachrichten. Als leicht verständlich empfinden mehr als 90 Prozent die Berichte aus Politik und Wirtschaft. Zugleich wünschen sich aber mehr als drei Viertel, dass einzelne Begriffe erläutert und wenn möglich auch mit Hilfe von Grafiken anschaulicher gemacht werden. Fast alle Teilnehmer der Umfrage halten die Gliederung der Zeitung für übersichtlich. Allerdings werden wir dem Wunsch einiger Leser entsprechen, einzelne Seiten schneller finden zu können.

Nun zu den einzelnen Ressorts. Beginnen wir mit der Kultur: Aus einem Viertel Ihrer Antworten geht die Bitte hervor, mehr kurze Buchbesprechungen lesen zu können – mehr als 70 Prozent der Leser sind allerdings mit dem bisherigen Umfang zufrieden. Eine deutliche Mehrheit von Ihnen wünscht sich auch weiterhin viele Rezensionen von kulturellen Ereignissen.

Mit der Berichterstattung aus der Welt der Wissenschaften sind fast 80 Prozent zufrieden, doch wurde auch der Wunsch nach mehr Berichten aus dem Gebiet der Gesundheit geäußert. Dem wollen wir gerne entsprechen: Künftig wird es im Tagesspiegel eine zusätzliche Gesundheitsseite geben. Fast die Hälfte von Ihnen würde gerne mehr Kritiken und Vorberichte über interessante Fernsehsendungen lesen. Von Mitte Mai an werden wir solche Hinweise deutlich verstärken, auch mit einer neuen Seite am Mittwoch.

Zum Sport: Mit der Berichterstattung und dem Umfang ist eine Mehrheit zufrieden. Berlin: Mehr als die Hälfte der Leser möchte gerne, dass die Berichterstattung über das gesellschaftliche Leben so bleibt wie bisher, aber jeder Vierte sagt: Das interessiert mich nicht. Vermisst werden von gut zehn Prozent Berliner Wirtschaftsberichte. Das wird sich bald ändern. Eine sehr hohe Zustimmung bekam die Kinderseite. In diesem Zusammenhang wurde von Ihnen angeregt, ein entsprechendes Angebot für Jugendliche zu schaffen – lassen Sie sich überraschen! Ebenfalls großen Anklang findet die Beilage „Sonntag“: Drei Viertel von Ihnen freuen sich darauf immer. Und wir freuen uns darauf, Ihnen am 13. Mai den neuen Tagesspiegel vorstellen zu dürfen. Sie haben uns sehr geholfen – vielen Dank!

Giovanni di Lorenzo,

Chefredakteur

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben