DAS LAGER : 173 Menschen bleiben noch

Das Lager in Guantanamo ist seit seiner Einrichtung am 11. Januar 2002 wegen der Haftbedingungen und Foltervorwürfen umstritten. Zurzeit befinden sich in dem Lager auf Kuba noch rund 173 Häftlinge. In mehr als 30 Fällen ist bereits entschieden, dass sie vor Gericht gestellt werden sollen. Dazu zählt auch Abdel Rahim al Nashiri, der für den Anschlag auf das US-Kriegsschiff „USS Cole“ 1999 im Jemen verantwortlich gemacht wird. Damals waren 17 Amerikaner ums Leben gekommen. Ein Militärtribunal in Guantanamo gegen ihn könnte der erste

Sondergerichtsprozess sein, in dem es um die Todesstrafe geht. Rund 800 Menschen sollen in dem Gefangenenlager in den zurückliegenden neun Jahren festgehalten worden sein. Nach Ansicht des US-Geheimdienstes soll jeder vierte Freigelassene entweder nachweislich

Terrorist oder Aufständischer oder solcher Taten zumindest verdächtig gewesen sein. Eine Gruppe von US-Wissenschaftlern geht auf Grundlage von Pentagonberichten und anderer Quellen von weit weniger Verdächtigen aus. Tsp

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar