Politik : Del Ponte nicht mehr Anklägerin für Ruanda

-

(dpa). Der frühere Justizminister des westafrikanischen Staats Gambia, Hassan Bubaca Jallow, wird neuer Chefankläger des RuandaTribunals der Vereinten Nationen; er löst die Schweizerin Carla del Ponte ab. Del Ponte bleibt für vier weitere Jahre Chefanklägerin des UN-Tribunals für das frühere Jugoslawien. Dies beschloss am Donnerstag der UN-Sicherheitsrat. Vor allem afrikanische Staaten hatten kritisiert, dass sich Del Ponte der Verfolgung der Kriegsverbrechen in Bosnien-Herzegowina stärker widme, als der Bestrafung der Verantwortlichen für den Völkermord in dem ostafrikanischen Kleinstaat Ruanda. Dort waren 1994 innerhalb weniger Wochen vermutlich 800 000 Angehörige der Tutsi-Minderheit und gemäßigte Hutus ermordet worden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben