Politik : Der „Coffee-Club“

-

Eine von Italien angeführte informelle Gruppe tritt den Forderungen der G4-Staaten entgegen. Die Gruppe, zu der Italien , Spanien , Pakistan und Mexiko gehören, will den UN-Sicherheitsrat lediglich um zehn rotierende Sitze erweitern. Die Treffen der Gruppe, zu der zwischen 15 und 40 Staaten gehören, finden meist in einem Café in New York statt. Deshalb trägt die Gruppe auch den Namen „Coffee-Club“. vth

Mehr Politik? Jetzt E-Paper testen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben